Die Dringlichkeit, den Umweltschutz und die Ökologie nicht mehr auf die leichte Schulter zu nehmen und vor uns her zu schieben, ist sichtbar.

Klimawandel, Rückgang der Artenvielfalt, Bienensterben, Antibiotika und Pestizide in Gewässern und Böden, Wetterveränderungen sind nur einige Punkte!

Daher wird es Zeit, noch aktiver zu handeln! Aus diesem Grund, haben wir die AG Umwelt und Agrar gegründet.

Willkommen ist jeder, dem ökologische Themen am Herzen liegen – unabhängig von der Parteizugehörigkeit!

Wir stehen für eine breite Förderung und Umsetzung von Ökologie und Umweltschutz. Ein diesbezüglicher Wandel in unserer Gesellschaft ist dringend notwendig. Wirtschaftliches Wachstum um jeden Preis geht auf Kosten von Mensch und Natur

Der Ausstieg aus Atomenergie und Kohle muss eine Selbstverständlichkeit sein. Wir wollen hin zu erneuerbaren Energien, Klimaschutz, umweltschonender Mobilität und Energieeffizienz.

Flächenversiegelungen in dem Ausmaß müssen ein Ende gesetzt werden, genauso wie der Verschmutzung der Böden und Gewässer durch Pestizide und Arzneimittel.

Wir wollen  eine auf das Gemeinwohl und Ökologie ausgerichtete Land- und Waldwirtschaft fördern, die Artenvielfalt erhält.

Eine regionale Landwirtschaft wollen wir fördern, weg von Überproduktion und Massentierhaltung zu Exportzwecken. Einige der Ziele sind hier, regionale Verarbeitungs- und Vermarktungsstrukturen zu schaffen, sowie den Ökolandbau zu fördern.

Ein respektvoller Umgang mit, Mensch, Tier und Natur muss zur Selbstverständlichkeit werden und die Sensibilität der Menschen dafür muss geschärft werden.

 

Dafür wollen wir gemeinsam kämpfen und arbeiten!