100.000 Pflegestellen fehlen bundesweit!

Für eine Verbesserung der Pflege - Situation in der Region, setzen wir uns ein.

Perkäre Situationen in der Pflege bis zum Burn-Out, der Berufsaufgabe oder gefährlichen Pflege sind in Deutschland leider häufig geworden.

Auf Bundesebene setzen wir uns dafür ein, das Krankenhäuser bedarfsgerecht finanziert werden, dass es eine Abkehr vom Prinzip der Fallpauschalen, sowie eine solidarische Gesundheitsversicherung für alle gibt.

Unser Bundestagsabgeordneter Harald Weinberg steht uns auch hier im Kreisverband DIE LINKE. Ansbach / Weißenburg-Gunzenhausen mit Rat und Tat zur Seite.

Nicht nur die Zahl der Stellen und der Entlastungstarifvertrag, sowie die Qualität in der Pflege sind uns wichtig, sondern auch die Menschen in der Pflege durch eine Aufwertung ihres Berufsbildes auch monetär zu stärken.

Eine gerechte Bezahlung für solche Verantwortungsvollen Tötigkeiten muss selbstverständlich sein.

Wir werden uns gegen jede Veränderung zum negativen in den Kliniken im Verbund stellen und uns mit allen Mitarbeiter*innen von ANregiomed solidarisch zeigen.

https://pflegenotstandstoppen.die-linke.de/start/

https://www.facebook.com/pflegenotstandstoppen/